SearchWiki:


Home



Bestell-Info



Verlags-Info



Aryabhata-Site



hosted by:

Impressum und Datenschutz


edit

Astronomie der Spätantike, die Null und Aryabhata

Sterne über Gallehus?

 Der Fokus wendet sich weg vom Römischen Reich (des Westens
 und Ostens), um andere Kulturkreise zu betrachten.

 Im 17. und 18. Jahrhundert wurden in Gallehus (Jütland)
 zwei Goldhörner gefunden, die sehr wahrscheinlich
 einen kultischen Zweck hatten.

 Willy Hartner, Gründer des Instituts für Geschichte der 
 Naturwissenschaft an der Uni Frankfurt (es wurde kürzlich
 leider geschlossen) behauptete 1969, dass das zweite Horn
 in stark symbolischer Runenschrift einen Zauber darstellt,
 um die Auswirkungen der totalen Sonnenfinsternis vom 
 April 413 n.Chr. zu bannen. 

 Die Sterne, Sternbilder und Planeten sollen
 sich damals den Beobachtern dieser Sonnenfinsternis
 offenbart haben.

 Jedoch konnte das gar nicht so gesehen werden, wie 
 Hartner geglaubt hat.

Vollständiger Text (PDF)
Nächstes Kapitel: Wer war Stephanos?
Zurück zum Inhaltsverzeichnis
Zurück zum Buch

Edit Page - Page History - Printable View - Recent Changes - WikiHelp - SearchWiki
Page last modified on January 20, 2010, at 07:40 PM